News Archiv

14. März 2018

Neue Payment Group mit Blick in die Zukunft



Die Digitalisierung und Vernetzung der Systeme prägen die vierte industrielle Revolution. Nachhaltig werden Produkte, Arbeitsprozesse und die Kommunikation verändert. Für Unternehmen ist es unausweichlich auf diese Entwicklung zu reagieren. Hectronic ist einen Schritt voraus. Seit längerem beschäftigt der industrielle Wandel das Unternehmen. Um die zukünftige Entwicklung aktiv mitzugestalten hat nun mit der „Payment Group“ ein neues Team seine Arbeit aufgenommen. Es besteht aus sechs Spezialisten, die sich den Zukunftsthemen in den Bereichen Parken und Tanken widmen. Dabei werden bewusst Synergien aus den beiden Geschäftseinheiten eingesetzt. Geführt wird das Team von Christian Kuppel, der seit dem 01. Januar 2018 neu im Unternehmen beschäftigt ist. Herr Kuppel war zuletzt in der Funktion als Leiter des Bereichs Technik und Kommunikation tätig und bringt daher beste Kenntnisse mit, um uns optimal zu unterstützen und vorantreiben zu können.

„Ich fühle mich sehr wohl bei Hectronic und freue mich mit meinem Team zum Ausbau des Unternehmenserfolges beitragen zu dürfen.“, Christian Kuppel, Leiter Payment Group. (Siehe Bild)

Verschiedenste Projekte werden von der Payment Group aktuell betreut. Darunter die HecFuel App, welche die Möglichkeit bietet die Tankung schnell & flexibel zu autorisieren. Eine Marktneuheit, die bereits konkrete Erfolge aufweisen kann. Mehrere Tankstellenbetreiber bauen schon auf das neuartige und sehr bedienungsfreundliche mobile Autorisierungsmittel. Die Payment Group wird an diesem Erfolg anknüpfen und die Lösung weiter ausbauen. Darüber hinaus zählen Paymentsysteme sowohl aus den Bereichen Parken als auch Tanken zu den Aufgaben. Mit FleetNet beispielsweise ermöglicht Hectronic eine hoch effiziente und sichere Abwicklung von Flottenkarten. Zudem arbeitet das Team rund um Herrn Kuppel an kamerabasierten Systemen zur Parkraumüberwachung innerhalb der Management Software CityLine. Damit möchte man Städten und Kommunen sowie privaten Parkraumbetreibern die Möglichkeit bieten, verfügbare Ressourcen noch effizienter zu nutzen. Das System liefert Echtzeit-Informationen über die Parkplatzbelegung und ermöglicht es zudem Voraussagen zur Parkplatznutzung zu treffen. Vorgestellt wird die Lösung übrigens auf unserem Stand an der Intertraffic in Amsterdam – vorbeischauen lohnt sich also!