Sensorik

HLS 6010 Wireless

Die HLS 6010 mit Funktechnik

Die Wireless Lösung kann überall da eingesetzt werden, wo es nicht möglich, zu teuer oder nachträglich zu umständlich ist, Leerrohre für den Anschluss kabelgebundener Sonden zu verlegen. Die Daten werden über Funk an den Controller übermittelt. Die Füllstandsmesssonde inklusive Wireless-Modul wird durch eine im Kopfgehäuse integrierte Batterie mit der notwendigen Energie versorgt. Es befinden sich alle Komponenten im Sondenkopfgehäuse. Lediglich die Funk-Antenne wird nach außen geführt und kann benutzerspezifisch im Domschacht für optimale Sendeleistung ausgerichtet werden.

OptiLevel Wave

OptiLevel Wave dient als zentrale Sammelstelle der Daten aller Wireless Füllstandsmesssonden. Wireless Sonden können problemlos in ein bereits bestehendes, verkabeltes Sondennetz integriert werden. OptiLevel Wave kann entweder direkt an das Host System oder Supply und Wave zusammen an den Mineo Controller angeschlossen werden.

OptiLevel Repeater

Bei einer größeren Entfernung muss ein OptiLevel Repeater als Verstärker in die Funkstrecke integriert werden. Mit dem OptiLevel Repeater kann die Funkreichweite erheblich verbessert werden.

Die Wireless Sonde HLS6010 übermittelt per Funk die Tankinhaltsdaten an das OptiLevel Wave (bis zu 500 m bei freier Sicht). OptiLevel Wave sammelt die Daten und stellt diese dem  übergeordnetem System kabelgebunden bereit. Bei entsprechender Entfernung muss ein Repeater als Verstärker in die Funkstrecke eingebunden werden. Dieser erhält sowohl von OptiLevel Wave als auch von der Wireless Sonde die Daten und leitet diese weiter.

Titel Dateigröße [herunterladen]
Datenblatt HLS6010 Wireless System 1.2MB